Geleitwort von Dr. Helmut Achleitner

 

Die Idee, eine Münzsammlung aufzubauen, kam mir zufällig vor rund vier Jahren, als ich im Zuge einer Besichtigung des Schlosses Artstetten eine gleichnamige 10 Euro-Münze erwarb. Da es sich bei dem Silberstück um eine Gedenkserie handelte, die halbjährlich erscheint, kaufte ich der Vollständigkeit halber auch die übrigen Jahrgänge.


Bei diversen Münzhändlern wurde meine Aufmerksamkeit schließlich von den markanten Prägungen der Schilling-Ära in den Bann gezogen, sodass ich kurzum beschloss, alle Prägungen von 1923/24 bis zum Ende der Schilling-Währung im Jahr 2001 etappenweise in einer vollständigen Sammlung zu vereinigen.

 

Dabei legte ich besonderen Wert darauf, nur jene Exemplare zu erwerben, die über eine hervorragende Erhaltung verfügen oder Besonderheiten aufweisen, wie z. B. Erstabschläge, Fehlprägungen und Proben.

Es ist mir eine große Freude, Thomas ein paar auserlesene Stücke aus meiner Sammlung in digitaler Form für seine Internetseite zur Verfügung zu stellen - denn wie jeder Sammler bin auch ich bestrebt, die Freude und das Interesse am Sammeln sowohl bei Kennern als auch bei Beginnern anzuregen und zu fördern.

gez. Dr. Helmut Achleitner